Elektro-Graser FAQ´s

Wer ist für die Entkalkung zuständig?

Grundsätzlich sind Instandhaltungsreparaturen, somit auch die Entkalkung, Pflicht des Vermieters. (Ausnahme siehe: "Wann muß der Mieter zahlen?)

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Warum ist eine Entkalkung überhaupt wichtig?

Kalk lagert sich um die Heizstäbe ab. Da Kalk ein schlechter Wärmeleiter ist, wird mehr Energie benötigt, um das Wasser zu erwärmen. Regelmäßige Entkalkung hilft also, Energiekosten zu sparen.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Sind die Kosten für die Entkalkung Betriebskosten?

Die Grundlage, die Entkalkung als Betriebskosten umlegen zu können, wurde in der Betriebskostenverordnung BetrKV festgelegt:
§2 BetrKV, Abs. 5c: ...die Kosten für die Reinigung und Wartung von Warmwassergeräten, hierzu gehören die Kosten der Beseitigung von Wasserablagerungen im Inneren der Geräte, sowie die Kosten der regelmäßigen Prüfung der Betriebsbereitschaft und Betreibssicherheit und der damit zusammenhängenden Einstellung durch eine Fachkraft.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Wann muß der Mieter zahlen?

Enthält ein Mietvertrag die Klausel "Betriebskosten", werden dort die Höhe der Umlage bzw. die anteilige Übernahme der Entkalkungskosten geregelt.
Die Rechtssprechung erachtet regelmäßig nur eine Kostenübernahme pro Reparatur in Höhe von 50 bis 70 Euro als wirksam.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Wir oft muß ich entkalken?

Unsere Erfahrung in München zeigt, daß bei einer durchschnittlichen Aufheiztemperatur von 60 Grad eine Entkalkung spätestens alle 3 Jahre erforderlich ist.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Welche Probleme treten bei Kleinspeichern auf?

Das Problem bei den Unter- oder Übertischboilern ist in der Regel nicht der Kalk im Behälter sondern der Kalk am Wasserauslauf des Kleinspeichers sowie an der Armatur selbst. Diese Verkalkungen können zur Zerstörung des Warmwasserspeichers führen. Da diese Entkalkungen nur sehr schlecht zu beseitigen sind, empfiehlt sich hier ein regelmäßiger Tausch von Warmwasserspeicher und Armatur. 

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Elektro-Graser FAQ´s

Wer ist für die Entkalkung zuständig?

Grundsätzlich sind Instandhaltungsreparaturen, somit auch die Entkalkung, Pflicht des Vermieters. (Ausnahme siehe: "Wann muß der Mieter zahlen?)

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Warum ist eine Entkalkung überhaupt wichtig?

Kalk lagert sich um die Heizstäbe ab. Da Kalk ein schlechter Wärmeleiter ist, wird mehr Energie benötigt, um das Wasser zu erwärmen. Regelmäßige Entkalkung hilft also, Energiekosten zu sparen.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Sind die Kosten für die Entkalkung Betriebskosten?

Die Grundlage, die Entkalkung als Betriebskosten umlegen zu können, wurde in der Betriebskostenverordnung BetrKV festgelegt:
§2 BetrKV, Abs. 5c: ...die Kosten für die Reinigung und Wartung von Warmwassergeräten, hierzu gehören die Kosten der Beseitigung von Wasserablagerungen im Inneren der Geräte, sowie die Kosten der regelmäßigen Prüfung der Betriebsbereitschaft und Betreibssicherheit und der damit zusammenhängenden Einstellung durch eine Fachkraft.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Wann muß der Mieter zahlen?

Enthält ein Mietvertrag die Klausel "Betriebskosten", werden dort die Höhe der Umlage bzw. die anteilige Übernahme der Entkalkungskosten geregelt.
Die Rechtssprechung erachtet regelmäßig nur eine Kostenübernahme pro Reparatur in Höhe von 50 bis 70 Euro als wirksam.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Wir oft muß ich entkalken?

Unsere Erfahrung in München zeigt, daß bei einer durchschnittlichen Aufheiztemperatur von 60 Grad eine Entkalkung spätestens alle 3 Jahre erforderlich ist.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.

Welche Probleme treten bei Kleinspeichern auf?

Das Problem bei den Unter- oder Übertischboilern ist in der Regel nicht der Kalk im Behälter sondern der Kalk am Wasserauslauf des Kleinspeichers sowie an der Armatur selbst. Diese Verkalkungen können zur Zerstörung des Warmwasserspeichers führen. Da diese Entkalkungen nur sehr schlecht zu beseitigen sind, empfiehlt sich hier ein regelmäßiger Tausch von Warmwasserspeicher und Armatur. 

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2015 von Manfred Maget.